Allen voran, Getreide!

Weizen, Gerste, Dinkel, Roggen, sie enthalten alle diese Eiweiß!

Wenn du also auf deinen Körper achtest, und das maximale für deine Gesundheit unternehmen möchtest, verzichte auf diese gezüchteten Getreidesorten!

Brot, Pizza, Pasta, und erst recht auch Müsli, enthalten sich diese Stoffe!

Besonders der moderne Weizen, hoch-gezüchtet, ist eine äußerst üble Zucht-Erscheinung, die deine Gesundheit nachträglich ruiniert.

Doch nicht nur, den offensichtlich zu erscheinenden Nahrungsmitteln, sondern auch versteckt, gibt es Produkte, die Gluten enthalten.

Industriell hergestellte Suppen enthalten Gluten.

Schau doch einfach mal auf die Zutatenliste, und die wird auffallen, dass die meisten Tütensuppen, und Fertigprodukte daraus, mit Weizen hergestellt werden.

Eiscreme

Auch hier, verstecken sich in vielen Sorten, krankmachendes Weizen, um die Creme stabiler, und ansehnlicher zu machen.

Schaue die auch hier genau die Zutatenliste an,.

Pommes, unscheinbar, aber schrecklick!

Auch was ich nicht wusste, ist, dass bei Pommes Weizen benutzt wird, damit diese nach dem frittieren und verarbeiten, knusprige werden.

Asiatisches Essen

Besonders in der fernöstlichen Küche weit verbreitet, ist es, Saucen mit Weizen anzurühren und zu verarbeiten. Das wird benutzt, damit die Sauce verdickt wird. Auch hier gilt es, möglichst, dieses Saucen zu vermeiden!

Auch die bekannte Sojasoße, enthält schädliches Weizen!

Welche Alternative gibt es?

Mais, gilt als Gluten-frei.

Reis, gilt als unbedenklich.

Und gekochte Kartoffeln, können auch verziert werden.

Suchst du die beste Alternative, um sichere Kohlenhydrate zu dir zu nehmen, empfehlen sich gekochte Karotten, Kürbis, oder auch Süßkartoffeln.