Die Trinkwassersprudler von SodaStream Co. sind gerade im Sommer sehr beliebt.

Wie Sie die verschiedenen Modelle vergleichen können zeige ich in diesem Artikel.

Wassersprudler im Vergleich

Die verschiedenen Trinkwassersprudler auf dem deutschen Markt haben sehr verschiedene Eigenschaften, sie unterscheiden sich im Anschaffungspreis und auch bei den regelmäßigen Kosten.

Wichtig ist, was der Sprudler kostet und welches Zubehör mitgeliefert wird.

Achten Sie darauf, was eine Ersatzflasche für das Wasser kostet und wie hoch die Kosten für eine Gasflasche sind.

Außerdem müssen Sie die Gasflaschen immer wieder auffüllen, daher ist es wichtig zu wissen was eine Füllung kostet.

Weitere wichtige Punkte sind die Qualität der Verarbeitung der Sprudler sowie die Optik der Wassersprudler.

Das Gerät steht wahrscheinlich mitten in der Küche, daher sollte es schon ein hochwertiges Design haben.

Mittlerweile gibt es auch Trinkwassersprudler mit Glasflaschen, früher gab es nur Plastikflaschen, die Glasflaschen halten besser & länger und sorgen dafür dass Ihr Trinkwasser nicht mit Plastik in Berührung kommt.

Die größten Vorteile sind die Glasflaschen und das Tragen von Wasserkisten das wegfällt.

Ich würde meinen Trinkwassersprudler nicht mehr gegen Wasserkisten eintauschen.

Empfehlung und Vergleich

No1: SodaStream Crystal 2.0 Aktionspack Wassersprudler, Titan, inkl. 3 Glasflaschen: hochwertig, Glasflaschen

No2: SodaStream Cool White, Kunststoff, Weiß, compact: günstiges Modell

Fazit

Wassersprudler werden mittlerweile sehr hochwertig gebaut und bieten gegenüber zu Trinkwasser aus dem Supermarkt viele Vorteile.

Probieren Sie es einfach aus, ich kann diese Sprudler nur empfehlen. Bei mir sind die Kosten und der Aufwand für mein blubber-Trinkwasser dadurch enorm gesunken.