0. Einleitung

Vitamin C wird benötigt, um Glutathion zu bilden, welches als Antioxidant gilt. Etwa 400 mg pro Tag wird als ausreichend von Ernährungsexperten angesehen, jedoch benötigen ältere Menschen und kranke Menschen einen erhöhten Bedarf. Eine künstliche Ergänzung ist jedoch eher weniger notwendig, da Vitamin C in ausreichenden Mengen durch pflanzliche Produkte aufgenommen werden kann: Kirschen enthalten eine ausgezeichnete Menge, und schmecken zudem lecker. In diesem Testbericht zeigen wir dir unsere Favoriten und geben dir Ratschläge und eine Kaufempfehlung für Vitamin C Präparate, solltest du Defizite in deinem Speiseplan aus natürlichen Quellen haben.

1. Vitamin C Test

1.1 Primal State Vitamin C Test (Werbung)

1.2 Life Extension Vitamin C Dihydroquercetin 1000 Mg Test

Heute möchte ich dir gerne das Life Extension Vitamin C vorstellen. Dieses hochdosiertes Vitamin C ist GMO frei, besteht darüber hinaus lediglich aus Vitamin C, Dihydroquercetin und Füllstoffen wie Mikrokristalinen. Das Vitamin C ist in einer großen Pillenform gepresst und in einer großen Dosis erhältlich. Geschmacklich erinnert es an eine saure Brausetablette.

1.3 Nu U Vitamin C Test

Das Vitamin C von Nu U Nutrition enthält 1 mg Vitamin C, ist also sehr hoch dosiert. Die Pillen haben eine leichte gelbliche Farbe und sind etwa einen Daumengroß. Mit einem ordentlichen Schluck Wasser ist diese Pille also ganz einfach runter zu schlucken. Für meinen Geschmack ist der Geschmack der Pillen recht angenehm. Für Erkältungen oder Gesundheitsprävention sind diese Vitamin C Pillen von Nu U Nutrition absolut zu empfehlen.

1.4 Doc Morris Vitamin C Pulver Test

Für circa 3 Euro erhälst du 100 Gramm. Um die Konsistenz des Vitamin C Pulvers zu beschreiben, stelle dir am besten ein körniges Salz vor. Geschmacklich ist es vergleichbar mit den Brausetabletten aus deiner Schulzeit. Wir empfehlen dir jedoch dieses Produkt:

2. Vitamin C Ratgeber

2.1 Welche weitere wichtige Mineralien sollte ich kaufen?

So spielt Selen eine wichtige Rolle bei der Funktion der Schilddrüse, und kann zudem quecksilberhaltige Verbindungen neutralisieren, die beispielsweise durch den Konsum von Fischprodukten aus Raubfischen (Thunfisch) im Körper aufgenommen werden können. Selen findet sich in Eingeweide, Seefisch, und auch in Nüssen. Jod spielt auch, wie viele wahrscheinlich kennen, eine wichtige Funktion er bei der Schilddrüse, und stärkt auch das Immunsystem. Viele Produkte, auch Salz, sind durch Jod angereichert, und ein Supplement ist eher weniger notwendig. Zudem benötigen wir eine unglaublich kleine Menge dieses Minerals: über die gesamte Lebenszeit benötigen wir gerade mal einen Teelöffel (!) Jod.

2.2 Mikronährstoffe und Vitamine

Viel wurde diskutiert, welche Vitamine und Mikronährstoffe doch gesund und wichtig für uns sind. Doch ganz sicher, hatten weder die steinzeitlichen Menschen, noch heutige indianische Völker, regelmäßig den Beipackzettel ihrer erlegten Tiere oder gesammelten Knollen gefunden oder gelesen. Warum sollten wir heutige moderne Menschen das tun? Durch die Paleodiät erhält man bei einer ausgewogenen Diät eine Vielzahl aller notwendigen und wichtigen Nährstoffe, in einem ausgewogenen und natürlichen Verhältnis. Und noch viel wichtiger: in einem energetischen Verhältnis! Positive Effekte der einzelnen Mikronährstoffe und Vitamine ergänzen sich somit um ein Vielfaches! Im Gegensatz dazu, als wenn sie nur einzeln zur eingenommen werden.

Und wir Menschen sind nicht so labil, dass wir ohne das Studium der Beipackzettel und Nährstoff-Tabellen der Lebensmittel sofort sterben würden. Die besten Multivitamine, und ein ausgeglichenes Verhältnis der Nährstoffe, erreicht man eben, in dem man eine gesunde Auswahl an nährstoffreichen Lebensmittel zu sich nimmt. Und nicht dies mit künstlichen Pillen versucht auszugleichen. Zwar können Supplemente vieles erreichen, viel helfen, sie sollten aber nur eine kurzfristige Linderung darstellen, allen voran sollte man die grundlegenden Ursachen erforschen: was stimmt nicht? Welche Nahrungsmittel kann man ergänzend zu sich nehmen, um den Verlust oder den Mangel an gewissen Nährstoffen auszugleichen? Einfaches Beispiel:

  • Krämpfe in den Beinen und Magnesium hilft? Wie wäre es mit Magnesium-reichen Lebensmitteln? Allen voran Nüsse, (ohne Erdnüsse, denn die sind keine Nüsse) helfen diesen Verlust auszugleichen.

Und dadurch, dass bei Paleo eine große Auswahl gesunder Lebensmittel konsumiert wird, erreichen wir alle essenziellen Vitamine und Mikronährstoffe.

3. Vitamin C Empfehlung und Entscheidung

3.1 Erkältungen vorbeugen

Du wohnst beispielsweise im kälteren Deutschland, möchtest jedoch trotzdem Vitamine fest in deiner Ernährung implementieren? Dann ist womöglich das Vitamin C genau das Richtige für dich. Studien belegten in höheren Dosierungen einen Schutz vor Erkältungsprozessen.

4. Vitamin C Vergleich: Anhand dieser Faktoren und Kaufkriterien kannst du vergleichen und bewerten

Preis – öffentliche Bewertungen – persönliche Erfahrung!

5. Kurzes Abschlussfazit

Vitaminergänzung gerne auch als Pulver oder Tabletten. Auf diese Art und Weise ist es auch in unseren Breitengraden möglich, die ungefähre Richtlinie von 1 Gramm Vitamin C am Tag, um das Immunsystem am Laufen zu halten, einzuhalten, oder wenn dein Speiseplan nur eine begrenzte natürliche vitaminhaltige Nahrung aufweist.

6. Bilder

Vitamin C Hochdosiert - 900mg natürliches Vitamin C aus Acerola Extrakt - Synergetisch mit Quercetin - Laborgeprüft, frei von Zusatzstoffen, Magnesiumstearat oder Gelatine - 90 Acerola Kapseln

7. Produktempfehlung

Vitamin C Empfehlung

Supplemente Empfehlung

Fitnessgeräte für Zuhause Empfehlung